arrow_upward

Belgian Chocolates Intense Dark 84% Bars 4 x (100g) - Guylian - 100 g

Belgian Chocolates Intense Dark 84% Bars 4 x (100g) - Guylian - 100 g

Strichcode: 5410976821014 (EAN / EAN-13)

Mengenangabe: 100 g

Art der Verpackung: Papier

Marken: Guylian

Kategorien: Imbiss, Süßer Snack, en:Cocoa and its products, Süßwaren, Riegel, Schokoladenkonfekt, Schokoladen, Bitterschokoladen, Schokoriegel

Kennzeichnungen, Zertifizierungen, Preise: Übermäßiger Konsum kann abführend wirken, Ohne Zuckerzusatz, en:Une consommation excessive peut avoir des effets laxatifs

Herkunft der Inhaltsstoffe: en:Made in Belgium

Vertriebsländer: Frankreich, Deutschland

Passend zu Ihren Vorlieben

Gesundheit

Zutaten

  • icon

    14 Zutaten


    Französisch: Pâte de cacao, fibre alimentaire (dextrine, inuline, oligofructose), beurre de cacao, édulcorant : érythritol, cacao maigre en poudre, émulsifiant (lécithine de tournesol), édulcorant : glycosides de stéviol (0,02%), arôme naturel de vanille.
    Allergene: Gluten, Soja

Lebensmittelverarbeitung

  • icon

    Hochverarbeitete Lebensmittel


    Elemente, die anzeigen, dass das Produkt der Gruppe 4 - Hochveredelte Nahrungsmittel und Getränke zugeordnet ist:

    • Zusatzstoff: E1400 - Dextrine
    • Zusatzstoff: E322 - Lecithine
    • Zusatzstoff: E960 - Steviolglycoside
    • Zusatzstoff: E968 - Erythrit
    • Inhaltsstoff: Emulgator
    • Inhaltsstoff: Aroma
    • Inhaltsstoff: Süßungsmittel

    Lebensmittel werden je nach deren Verarbeitungsgrad in 4 Gruppen eingeteilt:

    1. Unverarbeitete oder minimal verarbeitete Lebensmittel
    2. Verarbeitete kulinarische Zutaten
    3. Verarbeitete Lebensmittel
    4. Hochverarbeitete Lebensmittel

    Die Bestimmung der Gruppe basiert auf der Kategorie des Produkts und den darin enthaltenen Zutaten.

    Erfahren Sie mehr über die NOVA-Klassifizierung

Zusatzstoffe

  • E1400 - Dextrine


    Dextrine: Dextrine, auch Stärkegummi oder Maltodextrine genannt, sind Stärkeabbauprodukte, die von ihrer Molekülgröße her zwischen Oligosacchariden und Stärke liegen. Üblicherweise kommen sie in Form von weißem bzw. hellgelbem Pulver vor. Sie werden hauptsächlich aus Weizen-, Kartoffel- und Maisstärke durch trockene Erhitzung ->150 °C- oder unter Säureeinwirkung gewonnen. In der Natur wird Dextrin zum Beispiel von Bacterium macerans erzeugt. Dextrine entstehen auch durch den enzymatischen Abbau von Stärke durch Amylase. Im menschlichen Körper entstehen neben Glucose und Maltose auch kurzkettige Oligosaccharide im Laufe der Verdauung aus Amylopektin und Amylose -Bestandteile der Stärke-, die häufig mit den Dextrinen verwechselt werden. Bei der enzymatischen Spaltung von Stärke werden die Polymere in Mono- -Dextrose-, Di- -Maltose- und Oligosaccharide gespalten. Die dabei gebildeten Produkte werden, je nach ihrem Abbaugrad -Dextrose-Äquivalent oder DE-Wert- als Maltodextrin bzw. Glucosesirup bezeichnet. Amylopektin und Amylose werden von der α-Amylase in Oligosaccharide gespalten, welche wiederum von β-Amylase in Maltose und schließlich in α-D-Glucose -auch Dextrose oder Traubenzucker genannt- mittels α-Glucosidase gespalten werden können. Dextrine bilden sich auch in der Kruste von Gebäcken und in Mehlschwitzen. Sie entstehen aus Polysacchariden, bei Abwesenheit von Wasser und bei hohen Temperaturen ab 150 °C. Sie geben dem Gebäck unter anderem die Farbe und typischen Geschmack. Früher wurden Dextrine auch als Röstdextrine oder British Gum bezeichnet, weil die Herstellung durch die hohen Temperaturen und die trockene Hitze einem Rösten gleichkommt. Es werden Gelb- oder Weißdextrine hergestellt. Dextrine, die durch β-Amylase nicht mehr weiter aufgespalten werden können, nennt man Grenzdextrine. Durch diese Behandlung wird ein Teil der Dextrine für die Verdauungsenzyme im menschlichen Körper unempfindlich und wird im Dünndarm nicht abgebaut, was den Einsatz von Dextrinen als Ballaststoffe ermöglicht. Dextrine sind heutzutage durch moderne Herstellungsverfahren weitgehend geschmacksneutral. Unverdauliche -resistente- Dextrine finden als lösliche Ballaststoffe in Lebensmitteln Verwendung.In Wasser lässt sich Dextrin sehr gut lösen, in Ethanol löst sich nur ein Teil des Produkts in Abhängigkeit von der Zusammensetzung. Verwendet werden Dextrine unter anderem als Bindemittel für Aquarellfarben und als Klebstoffe z. B. bei Zigarettenfilterpapier. Sogenannte Cyclodextrine können durch den besonderen Aufbau ihrer Moleküle als „Verkapselungsschutz“ für flüchtige Aromastoffe und Vitamine in Lebensmitteln oder Arzneimitteln eingesetzt werden.
    Quelle: Wikipedia
  • E322 - Lecithine


    Lecithine: Lecithine -oder Lezithine; von griechisch λέκιθος lekithos, deutsch ‚Eidotter‘- ist der klassische Name für eine Gruppe chemischer Verbindungen, die sogenannten Phosphatidylcholine. Dabei handelt es sich um Phospholipide, die sich aus Fettsäuren, Glycerin, Phosphorsäure und Cholin zusammensetzen. Lecithine sind Bestandteile der Zellmembran tierischer und pflanzlicher Lebewesen. In den Membranen der meisten Bakterien kommen sie hingegen nicht vor. Sie sind Begleitstoffe in Fetten und Ölen und besonders reich in Eidotter und Zellen pflanzlicher Samen vorhanden. Lecithine erlauben das Emulgieren -Vermischen- von Fetten und Wasser und sind somit wichtige natürliche Tenside -Emulgatoren- für Nahrungs- und Futtermittel. Lecithine sind in der EU als Lebensmittelzusatzstoff -E 322- für Lebensmittel -auch für „Bio-Produkte“- zugelassen mit Höchstmengenbeschränkung ausschließlich bei Säuglingsnahrung. Auf Zutatenlisten werden sie als Lecithin, Sojalecithin oder E 322 aufgeführt. In der Medizin und in der Kosmetik werden sie auch als Wirkstoff, in der Diätetik als Nahrungsergänzungsmittel genutzt. Technisch gewonnene Lecithin-Produkte, wie Extrakte aus Sojabohnen oder Eiern, enthalten in Abhängigkeit von ihren Quellen neben Lecithinen zum guten Teil auch andere Phospholipide sowie Sphingomyeline und Glycolipide. Auch diese Stoffgruppen haben ähnliche physikalische Eigenschaften und sind Emulgatoren. Der Anteil der polaren Lipide -unlöslich in Aceton- muss entsprechend einer EU-Richtlinie in Lecithin-Produkten mindestens 60 % betragen.
    Quelle: Wikipedia
  • E322i - Lecithin


    Lecithine: Lecithine -oder Lezithine; von griechisch λέκιθος lekithos, deutsch ‚Eidotter‘- ist der klassische Name für eine Gruppe chemischer Verbindungen, die sogenannten Phosphatidylcholine. Dabei handelt es sich um Phospholipide, die sich aus Fettsäuren, Glycerin, Phosphorsäure und Cholin zusammensetzen. Lecithine sind Bestandteile der Zellmembran tierischer und pflanzlicher Lebewesen. In den Membranen der meisten Bakterien kommen sie hingegen nicht vor. Sie sind Begleitstoffe in Fetten und Ölen und besonders reich in Eidotter und Zellen pflanzlicher Samen vorhanden. Lecithine erlauben das Emulgieren -Vermischen- von Fetten und Wasser und sind somit wichtige natürliche Tenside -Emulgatoren- für Nahrungs- und Futtermittel. Lecithine sind in der EU als Lebensmittelzusatzstoff -E 322- für Lebensmittel -auch für „Bio-Produkte“- zugelassen mit Höchstmengenbeschränkung ausschließlich bei Säuglingsnahrung. Auf Zutatenlisten werden sie als Lecithin, Sojalecithin oder E 322 aufgeführt. In der Medizin und in der Kosmetik werden sie auch als Wirkstoff, in der Diätetik als Nahrungsergänzungsmittel genutzt. Technisch gewonnene Lecithin-Produkte, wie Extrakte aus Sojabohnen oder Eiern, enthalten in Abhängigkeit von ihren Quellen neben Lecithinen zum guten Teil auch andere Phospholipide sowie Sphingomyeline und Glycolipide. Auch diese Stoffgruppen haben ähnliche physikalische Eigenschaften und sind Emulgatoren. Der Anteil der polaren Lipide -unlöslich in Aceton- muss entsprechend einer EU-Richtlinie in Lecithin-Produkten mindestens 60 % betragen.
    Quelle: Wikipedia
  • E960 - Steviolglycoside


    Steviol glycoside: Steviol glycosides are the chemical compounds responsible for the sweet taste of the leaves of the South American plant Stevia rebaudiana -Asteraceae- and the main ingredients -or precursors- of many sweeteners marketed under the generic name stevia and several trade names. They also occur in the related species Stevia phlebophylla -but in no other species of Stevia- and in the plant Rubus chingii -Rosaceae-.Steviol glycosides from Stevia rebaudiana have been reported to be between 30 and 320 times sweeter than sucrose, although there is some disagreement in the technical literature about these numbers. They are heat-stable, pH-stable, and do not ferment. Additionally, they do not induce a glycemic response when ingested, because humans can not metabolize stevia. This makes them attractive as natural sugar substitutes for diabetics and other people on carbohydrate-controlled diets. Steviol glycosides stimulate the insulin secretion through potentiation of the β-cell, preventing high blood glucose after a meal. The acceptable daily intake -ADI- for steviol glycosides, expressed as steviol equivalents, has been established to be 4 mg/kg body weight/day, and is based on no observed effects of a 100 fold higher dose in a rat study.
    Quelle: Wikipedia (Englisch)
  • E968 - Erythrit


    Erythrit: Erythrit -meso-1‚2,3‚4-Butantetrol- ist eine süß schmeckende Verbindung und gehört chemisch zu den Zuckeralkoholen. Es stellt die meso-Form des optisch aktiven Threit dar und wird als Zuckeraustauschstoff verwendet. Es besitzt etwa 50–70 Prozent der Süßkraft von Zucker -Saccharose-.Erythrit wurde von dem schottischen Chemiker John Stenhouse entdeckt, welcher den Stoff bereits um 1848 isolierte. Der Stoff wurde 1997 in den USA und im Jahr 2006 in Europa ohne Mengenbeschränkungen als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen.
    Quelle: Wikipedia

Analyse der Inhaltsstoffe

Die Analyse basiert ausschließlich auf den aufgeführten Inhaltsstoffen und berücksichtigt keine Verarbeitungsmethoden.
  • icon

    Details zur Zusammensetzung der Inhaltsstoffe


    Pâte de cacao, fibre alimentaire (dextrine, inuline, oligofructose), beurre de cacao, édulcorant (érythritol), cacao maigre en poudre, émulsifiant (lécithine de tournesol), édulcorant (glycosides de stéviol 0.02%), arôme naturel de vanille
    1. Pâte de cacao -> en:cocoa-paste - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 12.5 - percent_max: 100
    2. fibre alimentaire -> en:fiber - percent_min: 0 - percent_max: 50
      1. dextrine -> en:e1400 - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 50
      2. inuline -> en:inulin - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 25
      3. oligofructose -> en:oligofructose - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 16.6666666666667
    3. beurre de cacao -> en:cocoa-butter - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 33.3333333333333
    4. édulcorant -> en:sweetener - percent_min: 0 - percent_max: 25
      1. érythritol -> en:e968 - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 25
    5. cacao maigre en poudre -> en:fat-reduced-cocoa-powder - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 20
    6. émulsifiant -> en:emulsifier - percent_min: 0 - percent_max: 16.6666666666667
      1. lécithine de tournesol -> en:sunflower-lecithin - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 16.6666666666667
    7. édulcorant -> en:sweetener - percent_min: 0 - percent_max: 0.02
      1. glycosides de stéviol -> en:e960 - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0.02 - percent: 0.02 - percent_max: 0.02
    8. arôme naturel de vanille -> en:natural-vanilla-flavouring - vegan: yes - vegetarian: yes - percent_min: 0 - percent_max: 0.02

Nährwertangaben

  • icon

    Niedrige Nährwertqualität


    ⚠️ Warnhinweis: Die Menge an Ballaststoffen wurde nicht angegeben, ihr möglicher positiver Beitrag zur Güte konnte nicht berücksichtigt werden.
    ⚠️ Zur Beachtung: Die Menge an Früchten, Gemüse und Nüssen ist auf dem Etikett nicht angegeben und wurde anhand der Zutatenliste geschätzt: 0

    Dieses Produkt gilt nicht als Getränk für die Berechnung des Nutri-Scores.

    Positive Punkte: 0

    • Eiweiß: 5 / 5 (Wert: 9.5, gerundeter Wert: 9.5)
    • Ballaststoffe: 0 / 5 (Wert: 0, gerundeter Wert: 0)
    • Obst, Gemüse, Nüsse und Raps- / Walnuss- / Olivenöl: 0 / 5 (Wert: 0, gerundeter Wert: 0)

    Negative Punkte: 15

    • Brennwert: 5 / 10 (Wert: 1992, gerundeter Wert: 1992)
    • Zucker: 0 / 10 (Wert: 0, gerundeter Wert: 0)
    • Gesättigte Fettsäuren: 10 / 10 (Wert: 21, gerundeter Wert: 21)
    • Natrium: 0 / 10 (Wert: 8, gerundeter Wert: 8)

    Die Punkte für Proteine werden nicht gezählt, da die negativen Punkte größer oder gleich 11 sind.

    Nährstofftabelle: 15 (15 - 0)

    Nutri-Score: D

  • icon

    Fett in hohe Menge (36%)


    Was Sie wissen sollten
    • Ein hoher Konsum von Fett, insbesondere von gesättigten Fettsäuren, kann den Cholesterinspiegel erhöhen, was das Risiko von Herzkrankheiten steigert.

    Empfehlung: Reduzieren Sie den Konsum von Fett und gesättigten Fettsäuren
    • Wählen Sie Produkte mit einem geringeren Gehalt an Fett und gesättigten Fettsäuren.
  • icon

    Zucker in geringen Mengen (0%)


    Was Sie wissen sollten
    • Ein hoher Zuckerkonsum kann zu Gewichtszunahme und Zahnverfall führen. Außerdem erhöht er das Risiko für Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Empfehlung: Begrenzen Sie den Konsum von Zucker und zuckerhaltigen Getränken
    • Zuckerhaltige Getränke (wie Limonaden, Fruchtgetränke, Fruchtsäfte und -nektare) sollten so weit wie möglich eingeschränkt werden (nicht mehr als 1 Glas pro Tag).
    • Wählen Sie Produkte mit geringerem Zuckergehalt und reduzieren Sie den Konsum von Produkten mit Zuckerzusatz.
  • icon

    Salz in geringen Mengen (0.02%)


    Was Sie wissen sollten
    • Ein hoher Salz- (oder Natrium-) Konsum kann zu einem erhöhten Blutdruck führen, was das Risiko von Herzkrankheiten und Schlaganfällen erhöhen kann.
    • Viele Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, wissen es nicht, da sie oft keine Symptome haben.
    • Die meisten Menschen nehmen zu viel Salz zu sich (im Durchschnitt 9 bis 12 Gramm pro Tag), etwa das Doppelte der empfohlenen Höchstmenge.

    Empfehlung: Begrenzen Sie den Konsum von Salz und gesalzenen Lebensmitteln
    • Reduzieren Sie die Salzmenge beim Kochen und salzen Sie bei Tisch nicht nach.
    • Schränken Sie den Konsum von salzigen Snacks ein und wählen Sie Produkte mit geringerem Salzgehalt.

  • icon

    Nährwertangaben


    Nährwertangaben So wie verkauft
    für 100 g / 100 ml
    Verglichen mit: Schokoriegel
    Energie 1.992 kj
    (476 kcal)
    -8 %
    Fett 36 g +22 %
    Gesättigte Fettsäuren 21 g +30 %
    Kohlenhydrate 31 g -43 %
    Zucker 0 g -100 %
    Ballaststoffe ?
    Eiweiß 9,5 g +41 %
    Salz 0,02 g -94 %
    Obst‚ Gemüse und Nüsse (Schätzung aus der Analyse der Zutatenliste) 0 %

Umweltauswirkungen

CO2-Fußabdruck

Art der Verpackung

Transport

Datenquellen

Produkt hinzugefügt am von kiliweb
Letzte Bearbeitung der Produktseite am von kiliweb.
Produktseite auch bearbeitet von autorotate-bot, chevalstar, date-limite-app, ecoscore-impact-estimator, openfoodfacts-contributors, packbot, roboto-app, yuka.UUw4cklwUWVvNlJRcC9jbG9Cclc2dFJYM1piM0FVWHVEZVVOSVE9PQ, yuka.sY2b0xO6T85zoF3NwEKvlmAaXNTjvwDiEBDumBavm-6-dKzBR91x86n0Pas, yuka.sY2b0xO6T85zoF3NwEKvlmJ3cMb4_G7ZMzvSnHyK7diNcpW1aN5V4az8MKg.

Sollten die Informationen auf dieser Seite unvollständig oder falsch sein, dann können Sie diese vervollständigen oder korrigieren.